Til Schweiger will das Wort „Populismus“ positiv besetzen

Top-Fakenews von Dienstag 7.11.17

Aus Sicht von Filmemacher Til Schweiger wird der Begriff „Populismus“ häufig vorschnell als Schmähwort benutzt. „Das ist so ein deutscher Mechanismus, und Populismus als Begriff ist sofort negativ besetzt, obwohl etwas Populäres ja nicht direkt schlecht ist“, sagte der 53-Jährige. Über den neuen US-Präsidenten Donald Trump meinte Schweiger: „Ich verfolge die Entwicklungen in den USA mit fassungsloser Sorge.“
Quelle: https://www.welt.de

  • Til Schweiger will das Wort „Populismus“ positiv besetzen. – Ist diese Forderung jetzt eigentlich auch… populistisch?
  • Til Schweiger verfolgt die Entwicklungen in den USA mit fassungsloser Sorge. – Das heißt? – Er macht keine Miene zum bösen Spiel.
  • Til Schweiger will das Wort „Populismus“ positiv besetzen. – Ähm… gut… Til Schweiger kennt sich ja aus mit Fehlbesetzungen…
  • Apropos populistisch… wie läuft eigentlich das von Til Schweiger eröffnete Flüchtlingsheim… ach, hat er doch nicht gebaut? Na sowas…

Statistik: Deutsche sind Recycling-Weltmeister

Top-Statistik von Mittwoch 23.3.16

Laut OECD ist Deutschland Spitze im Recycling. Rund 65 Prozent unserer Haushaltsabfälle werden wiederverwertet. Auch Österreich kommt auf gute 58 Prozent, die Schweiz erreicht 51 Prozent. Frankreich und die USA liegen mit 38 Prozent beziehungsweise 35 Prozent noch deutlich dahinter.
Quelle: https://de.statista.com

  • Deutschland ist Recycling-Weltmeister? Wie das? Hat Mario Götze auf Zuwurf von André Schürrle die entscheidende Pet-Flasche in den Container geworfen?
  • Wir Deutsche recyceln sehr gewissenhaft. Das erkennt man zum Beispiel daran, dass neben den Containern für Grün, Weiß und Braunglas sich die blauen Flaschen stapeln, weil sich niemand traut, sie irgendwo reinzuwerfen.
  • Die vergangenen Jahre hat sich echt viel getan bei der Müllentsorgung. Früher musste man seinen alten Kühlschrank noch heimlich im Wald vergraben, inzwischen kann man ihn bei Ebay verticken und kriegt noch Geld dafür!
  • In Deutschland wird echt alles recycelt, von Flaschen über Dosen und Papier. Die AfD recycelt sogar altes Gedankengut von vor 1945…

Umfrage: Sommerzeit-Ablehnung wächst weiter

Top-Umfrage von Dienstag 22.3.16

Die Ablehnung der Sommerzeit nimmt in Deutschland zu. Das zeigen zumindest die Daten einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Krankenkasse DAK: 74 Prozent halten die Zeitumstellung demnach für überflüssig. 2013 sagten das nur 69 Prozent.
Quelle: http://www.t-online.de

  • Immer diese Uhrumstellungen, das geht vielen nur noch auf den Zeiger.
  • Wieso haben so viele was gegen die Sommerzeit? Also mir ist Sommerzeit viel lieber als Winterzeit, denn da ist es wärmer, man kann grillen, die Sonne scheint länger…
  • Eigentlich wäre die Sommerzeit ja schon nicht schlecht, aber man muss dafür eine Stunde früher aufstehen, das geht zu weit!

Bachelor-Finale: Leonard macht Leonie zu seiner Herzdame

Top-Trash-TV von Donnerstag 17.3.16

Es flossen Tränen: Im großen Finale von „Der Bachelor“ musste sich Leonard zwischen den zwei verbleibenden Herzdamen entscheiden. Am Ende brach er Daniela das Herz – und machte Leonie zur Siegerin der schmalzigsten Kuppel-Show im deutschen Fernsehen.
Quelle: http://www.focus.de

  • Ein hin und her, viel Gefummel, vergebene Chancen und die Frage, wann er ihn endlich reinmacht… – Sprichst du von Champions League oder vom Bachelor-Finale?
  • Wer hat beim Bachelor-Finale gewonnen? – Falsche Frage. – Ok, wer hat verloren? – Alle: Der Bachelor, die Teilnehmerinnen und vor allem die Zuschauer!
  • Sind Leonard und Leonie das neue Traumpaar? – Na und wie, sie haben ja so viel gemeinsam. Ihre Namen beginnen beide mit Leo… nun… und das muss ja auch reichen…
  • Für wen hat sich der Bachelor entschieden? – Für die naive Blondine. – Echt? Und ich dachte, er nimmt die blonde Naive!
  • Daniela muss aber nicht traurig sein. Sie hat zwar verloren, aber Oliver Pocher ist wieder auf dem Markt auf der Suche nach einem blonden Dummchen.

Jennifer Lawrence trinkt sie sich für Sexszenen Mut an

Top-Prominews von Montag 23.11.15

Jennifer Lawrence, 25, hat zugegeben, dass sie unglaublich nervös war, während sie „Passengers“ (Start Dezember 2016) drehte. Also habe sie sich „so richtig, richtig betrunken“. Allerdings sei es ihr dann später nur noch schlechter gegangen.
Quelle: http://www.welt.de

  • Jennifer Lawrence trinkt sich vor Sexszenen Mut an. – Man könnte auch sagen: Sie braucht erst mal ein paar Kurze bevor sie den Langen sehen kann.
  • Jennifer Lawrence hat sich vor ihrer ersten Sexszene ordentlich betrunken. Allerdings ging´s ihr danach richtig schlecht. – Tja, war wohl doch keine so gute Idee, nüchtern betrachtet.
  • Alkohol ist doch eigentlich tabu bei Kino-Sexszenen. Wenn´s nämlich blöd läuft, muss man die Szene nochmal drehen wegen Filmriss.

Stimmenkauf: Ist FC Bayern in WM-Skandal 2006 verstrickt?

Top-Skandal von Dienstag 3.11.15

In der Affäre um die Vergabe der WM 2006 an Deutschland gerät nun das Freundschaftsspiel des FC Bayern München in Malta im Jahr 2001 in den Fokus.
Die englische „Mail on Sunday“ will im Besitz des Dokuments sein, auf dem vereinbart wurde, dass der maltesische Verband (MFA) 250.000 Dollar an Fernsehgeldern von der Agentur CWL für das Spiel bekommt. Diese gehörte damals zum Medien-Imperium von Leo Kirch, ihr Geschäftsführer war Günter Netzer.
Pikant dabei: Die Unterzeichnung des Vertrags geschah im Juni 2000 – fünf Wochen vor der Vergabe der WM durch das WM-Exekutivkomitee.
Quelle: http://www.t-online.de

  • Ich versteh die Aufregung nicht, das ist doch alles lupenrein. Ich hab auch schonmal 20 Euro den Maltesern gespendet. Sogar mit Spendenbescheinigung!
  • So ein Quatsch. Trotz des Deals bekam ja nachweislich Bayern gar nicht die Weltmeisterschaft, sondern Deutschland.
  • Also der FC Bayern macht doch oft Freundschaftsspiele gegen niederklassige Teams und verzichtet dabei auf die Antrittsprämie. Wie zum Beispiel erst kürzlich gegen Dynamo Dresden oder Jahn Regensburg. Und natürlich bei Arsenal London. – Das war doch kein Benefizspiel. – Doch. Die Bayern sind hingefahren und haben nichts mitgenommen!
  • Malta sind nach dem Spiel 250.000 Dollar vom Himmel aufs Bankkonto gefallen. – Nun, das war nicht der Kaiser, sondern der Fußballgott…
  • Der FC Bayern wollte doch nicht helfen, die Stimme Maltas für die WM zu kaufen. Der FC Bayern macht solche Testspielreisen immer nur, um neue Märkte zu erschliessen und Malta ist nunmal wie Indien oder China, eine große Nation mit zig Millionen potentiellen Fans…

Forscher entwickeln Senioren-Essen aus dem 3D-Drucker

Top-Erfindung von Donnerstag 16.7.15

Forscher der Universität Erlangen-Nürnberg wollen für ältere Menschen Essen aus dem 3D-Drucker entwickeln. Viele Senioren hätten Schwierigkeiten beim Kauen und Schlucken und nähmen ihr Essen daher in pürierter Form zu sich, teilte die Hochschule am Mittwoch mit. „Oft ist dies optisch wenig appetitlich und gerät auch geschmacklich zu einem Einheitsbrei.“ Mit Hilfe eines 3D-Druckers könne das pürierte Essen jedoch in eine „optisch ansprechende Form“ gebracht werden.
Quelle: http://www.t-online.de

  • Senioren-Essen aus dem 3D-Drucker? Quasi Kuki-Print.
  • Essen aus dem Drucker? Dann wird aus der Papierausgabe bald die Essensausgabe.
  • Super, dann kann man sich von chefkoch.de bald nicht mehr nur Rezepte, sondern das komplette Menü ausdrucken!
  • Mit dem 3D-Drucker kann man püriertes Essen in eine ansprechende Form bringen? Also Hähnchenbrust in Form von Scarlet Johansson? Oder Erbsenpüree in Form von Ryan Gosling?

Kakerlaken-Plage auf Mallorca

Top-Urlaubsschock von Mittwoch 15.7.15

Die Hitzewelle hat nicht nur Deutschland fest im Griff, auch auf Mallorca ist es für die Insel ungewöhnlich heiß. Das hat eine unangenehme Nebenwirkung: In Palma gibt es in diesem Jahr mehr Kakerlaken als die vergangenen Jahre. Das berichtet die Zeitung „Ultima Hora“.
Quelle: http://www.t-online.de

  • Palma de Mallorca wird von einer Ungeziefer-Plage überrollt. – Kakerlaken oder Engländer?
  • Die Ungeziefer-Plage auf Mallorca ist so schlimm, viele Hotelbetten haben kein Spannbettuch, sondern Kaker-Laken.
  • Ah, RTL dreht das Sommer-Dschungelcamp also auf Malle!
  • Übrigens, hier die Top 5 Anzeichen, dass deine gebuchte Unterkunft kein Sterne-Hotel ist:
    – Das Zimmer ist etwas klein und du musst es dir für die nächste Zeit mit Uli Hoeneß teilen
    – Doppelbrett-Zimmer war kein Druckfehler
    – Das Zimmer hat den versprochenen Meerblick, alle 12 Stunden sogar unter Wasser
    – Vollpension bedeutet in der Tat, dass die Pension überfüllt ist
    – Du bekommst Frühstück auf´s Zimmer. Musst es dir dann aber mit 1000 Kakerlaken teilen
    – 4 Sterne? Das reicht gar nicht, du kannst tausende Sterne sehen, seit der Sturm das Dach weggeweht hat

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Griechenland

Top-Warnung von Montag 29.6.15

Das Auswärtige Amt warnt alle Touristen, in Griechenland könne es bei der Bargeldversorgung „zu erheblichen Wartezeiten“ kommen, auch „zu Engpässen“ beispielsweise bei der Ausstattung der „Automaten mit Bargeld“. Reisenden nach Griechenland wird geraten, sich vor der Reise mit ausreichend Bargeld zu versorgen und sich zur Lageentwicklung über diese Reisehinweise und die Medien informiert zu halten.
Quelle: http://www.welt.de

  • Urlauber sollen vor Reisen nach Griechenland vorsichtig sein. Klar, wenn in dem Land milliardenweise Geld verschwindet, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch Urlauber nicht wieder auftauchen…
  • Übrigens, das am Samstag waren keine Verkehrsstaus auf den Autobahnen, das war der Rückstau der Schlangen vor den griechischen Geldautomaten.
  • Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen nach Griechenland. – Ja, da könnte es jetzt ungemütlich werden, schließlich kommen da jetzt die Schlägertrupps der Euro-Inkasso. – Im Ernst? – Ja, die wollen Keulen nach Athen tragen.
  • Wie kann Griechenland in der Situation um Urlauber werben? – Ganz einfach. Austritt aus dem Euro, Einführung der D-Mark und schwupps wollen alle nach Griechenland reisen!

Uni sucht Pinguin-Küken-Eier-Zähler

Top-Job von Donnerstag 5.2.15

Die Universität Oxford in England sucht weiterhin Freiwillige, die auf im Internet veröffentlichten Bildern Pinguine, Küken und deren Eier zählen. Mehrere hunderttausend Fotos aus über 30 Pinguin-Kolonien müssen ausgewertet werden, wie die Internetseite VoluNation, ein Portal für weltweite Freiwilligenarbeit, mitteilt.
Quelle: http://www.mittelbayerische.de
Quelle: http://www.volunation.com

  • Die Universität Oxford sucht Pinguin-Eier-Zähler. Das ist doch eine tolle Beschäftigung für alle, die eh nur Eier schaukeln.
  • Das ist eine tolle Beschäftigung für die Mittagspause. Wie Moorhuhn-Spielen, nur gewaltfrei.
  • Ich würde ja auch Pinguin-Küken und Eier zählen, aber ich schlaf ja schon immer beim Schäfchen-Zählen ein!
  • Die Uni Oxford sucht Pinguin-Eier-Zähler. – Wäre das nicht was für Bodo Ramelow? Seit kurzem ist ja bekannt, dass er sich mit Eiern auskennt…