Radio Gagservice

Täglich witzige Gags und lustige Radio-Comedy von Gagautor Martin Kleiner und seinem Autoren-Team
Subscribe

Archive for Januar, 2012

Schlecker kann nach Insolvenz Tarifverträge kündigen

Januar 30, 2012 By: kleinergag Category: Gags

Top-Insolvenz von Montag 23.1.12

Die Insolvenz kann der Drogeriekette Schlecker nach Einschätzung eines Rechtsexperten auch dazu dienen, die teuren Tarifverträge mit der Gewerkschaft Verdi zu kündigen.
Das Familienunternehmen aus dem schwäbischen Ehingen hatte am Freitag mitgeteilt, dass Deutschlands größte Drogeriekette zahlungsunfähig ist, und eine sogenannte Planinsolvenz angekündigt.
Quelle: welt.de

  • Schlecker steckt tief in den Roten Zahlen. – Das wird für die Beschäftigten bestimmt kein Zuckerschlecker. Und zwar für alle Beide.
  • Fällt dir was auf? Kaum nimmt Guttenberg kein Haargel mehr, gehen die Drogerien pleite!
  • Viele Schlecker-Angestellte rutschen jetzt wohl in HartzIV. Oder wie es bei Schlecker heißt: Lohnerhöhung.

Razzia bei Wulffs Ex-Sprecher Glaeseker

Januar 27, 2012 By: kleinergag Category: Gags

Top-Razzia von Freitag 20.2.12

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat am Donnerstag Privat- und Geschäftsräume des entlassenen Sprechers von Bundespräsident Christian Wulff, Olaf Glaeseker, durchsucht.
Zusammen mit Beamten des Landeskriminalamts verschafften sich die Ermittler auch Zugang zu Räumlichkeiten des Eventmanagers Manfred Schmidt, der zu Wulffs Zeit als niedersächsischer Ministerpräsident enge Kontakte zur Staatskanzlei in Hannover gehabt haben soll.
Den Beschuldigten würden Bestechlichkeit beziehungsweise Bestechung vorgeworfen, hieß es.
Quelle: bild.de

  • Tja, wer im Glaeseker-Haus sitzt, sollte nicht mit Scheinen werfen.
  • Wieso kommt Glaeseker plötzlich ins Visir der Justiz? – Tja, ein anonymer Anruf bei der Bild kann nicht nur negative Auswirkungen haben…
  • Was meint eigentlich Wulff zu dem Fall? – Keine Ahnung. Für Wulffs Meinung war ja immer sein Sprecher Glaeseker zuständig…
  • Als ich gestern die Tagesschau eingeschaltet habe, da dachte ich, hey, da läuft ja Herr der Ringe, aber das war nicht Gollum, sondern nur der Glaeseker.

Dreister Betrug mit falschen Quittungen für Telefonsex

Januar 26, 2012 By: kleinergag Category: Gags

Top-Österreich-Meldung von Donnerstag 19.1.12

Betrüger, die auf telefonischem Weg Menschen Geld abnehmen wollen, sind bei der Auswahl ihrer Methoden erfinderisch. Im Burgenland versucht es eine Firma derzeit mit einem „Telefonsex-Trick“, warnte am Mittwoch die Arbeiterkammer. Im Schreiben einer Inkassofirma wurde beispielsweise eine Nordburgenländerin aufgefordert, für eine Telefonsex-Serviceleistung zu zahlen, die angeblich bei einem Anruf in Anspruch genommen worden sei.
Der Frau wurden 90 Euro in Rechnung gestellt.
Betroffene sollten keinesfalls bezahlen, rät die AK. Stattdessen sollte man Anzeige bei der Polizei erstatten, denn es handle sich schließlich um Betrug.
Quelle: krone.at

  • Eine Inkasso-Firma verlangt Geld für angeblichen Telefonsex. Da bekommt der Begriff Geldein-Treiben eine ganz neue Bedeutung.
  • Eine Inkasso-Firma zockt Burgenländer ab mit Rechnungen für angeblichen Telefonsex. – Jetzt bin ich aber überrascht: Im Burgenland gibt´s schon Telefon?
  • Wieso sind ausgerechnet Burgenländer Zielgruppe für Telefonsex? – Ist doch logisch, die sind doch bei allem etwas langsam und Telefonsex wird nach Dauer abgerechnet… also hab ich mal gehört…

P.S.: Aktuelle Meldungen auch aus Österreich und der Schweiz jeden Tag neu in der Gagmail, jetzt gratis Testwoche anfordern!

Neues aus dem Duschgelcamp

Januar 24, 2012 By: kleinergag Category: Gags

Top-Gags zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ von Dienstag 17.1.12

  • Jazzy wurde in der Dschungelprüfung den Ratten vorgeworfen. – Und? – Es war zwar eklig, aber die Ratten haben bestanden.
  • Hast du schon eigentlich schon das Tattoo von Jazzy gesehen? – Das nennst du Tattoo? Also ich hab schon Kühe mit erotischeren Brandzeichen gesehen.
  • Dschungelcamp, das ist wie das Perfekte Promi Dinner. Beides peinlich, beides mit Promis, die kein Schwein kennt. Aber im Dschungel ist das Essen besser.
  • Im Dschungelcamp geht´s doch nur noch um Ekel und Brüste. – Also Dirk Bach?
  • Denkst du, die Gefühle von Micaela sind echt? – Na klar, so echt wie ihre Brüste.
  • Mal eine Frage, es heißt doch „Ich bin ein Star, holt mich hier raus.“ – Ja?! – Weiß man denn schon, wer von den 11 B-Promis doch ein Star ist?

P.S.: Jeden Morgen brandneue Sprüche zum Dschungelcamp: Natürlich in der Gagmail, jetzt kostenlos testen!

Westerwelle will europäische Ratingagenturen

Januar 23, 2012 By: kleinergag Category: Gags

Top-Rating von Montag 16.1.12

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) fordert nach der Herabstufung mehrerer Euro-Länder durch die Ratingagentur Standard & Poor’s „dringend mehr Wettbewerb und unabhängige, europäische Ratingagenturen”. Dies könne verhindern, dass „politische oder wirtschaftliche Interessen zulasten des Euro und zulasten Europas zur Geltung kommen”.
Quelle: bild.de

  • Guido hat schon recht, diese Zocker bei den Ratingagenturen, das sind doch echt die letzten AAA-Löcher!
  • Auch die Franzosen wurden runtergestuft. Von Frankreich auf Frankarm.
  • Stufen diese Rating-Agenturen eigentlich auch mal ein Land wieder hoch? – Ha. Es heißt schließlich nicht umsonst Standard and Poor’s, sonst wäre es ja Standard and Rich.

Belgien setzt Soldaten auf Diät

Januar 20, 2012 By: kleinergag Category: Gags

Top-Meldung von Freitag 13.1.12

Ihr Feind ist der Heißhunger: Soldaten aus dem Pralinenland Belgien sollen abspecken. Wie die Tageszeitung „Het Laatste Nieuws” berichtete, bekommen wohlgenährte Uniformträger auf Wunsch einen digitalen Diätberater zur Seite gestellt: Die Armeeangehörigen können freiwillig auf ein Internet-Diätprogramm zurückgreifen. Dem Bericht zufolge haben schon mehr als 320 Soldaten ihren Kilos den Kampf angesagt.
Quelle: bild.de

  • Übrigens, hier die Top-5-Anzeichen, woran man als Soldat erkennt, dass man zu dick ist:
    – Nach dem Aufnahmeritual mit roher Leber und Bier auf ex bist du immer noch hungrig
    – Du hast keine eigene Infanterieeinheit, du bist eine eigene Infanterieeinheit
    – Deine Kameraden nennen dich Leopard. Weil du so aussiehst wie der gleichnamige Panzer
    – Du bist von der UN geächtet, als Massenvernichtungswaffe
    – Und das sicherste Anzeichen, woran du als Soldat erkennst, dass du zu dick bist: Du bist oberster Heerführer in Nordkorea

900 Tonnen Antibiotika in Tierställen

Januar 19, 2012 By: kleinergag Category: Gags

Top-News von Donnerstag 12.1.12

Der Einsatz von Antibiotika in deutschen Tierställen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Im Jahr 2010 wurden rund 900 Tonnen Antibiotika eingesetzt, nach 784 Tonnen im Jahr 2005, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung”. Dies habe der Bundesverband für Tiergesundheit (BfT) bestätigt.
Quelle: bild.de

  • Letztes Jahr wurden 900 Tonnen Antibiotika in Tierställen verteilt. – Wow, das bedeutet, sogar Hähnchen haben inzwischen eine bessere Gesundheitsversorgung als Kassenpatienten.
  • Also wenn das so weitergeht, dann gibt´s im Dschungelcamp Hähnchenschenkel als Dschungelprüfung.

P.S.: Aktuelle News und Gags – auch zum Dschungelcamp – jeden Tag neu in der Gagmail, jetzt kostenlos testen!

Wulff-Affäre könnte verfilmt werden

Januar 17, 2012 By: kleinergag Category: Gags

Top-Kinonews von Montag 10.1.12

Prominente TV-Macher sehen in den aktuellen Ereignissen rund um Bundespräsident Christian Wulff geeignetes Material für einen Film. „Ein toller Stoff, der sehr viel über unsere Gegenwart erzählt; eine fast tragische Geschichte“, sagte Regisseur Dieter Wedel der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.
Quelle: focus.de

  • Die Wulff-Affäre soll für´s Kino verfilmt werden? Lass mich raten, Maschmeyer stellt das Budget und mit Veronica Ferres auch gleich die Hauptdarstellerin. – Als Bettina Wulff? – Nein, natürlich in ihrer Paraderolle als Handymailboxstimme.
  • Und wie soll der Wulff-Film dann heißen? – Hm, also da gibt es schon ein paar mögliche Titel, hier die fünf besten:
    – Der sich nen Wulff tanzt
    – Ein Wehr-Wulff in Paris
    – Onkel Wulffs Hütte
    – Kill Bild
    – und natürlich: Déjà-Bellevue

Wulff: Ich war nicht gradlinig. Das tut mir leid

Januar 13, 2012 By: kleinergag Category: Gags

Top-Meldung von Freitag 23.12.11

Bundespräsident Christian Wulff hat sein Verhalten in der Kreditaffäre als nicht gradlinig bezeichnet. „Das hätte ich vermeiden müssen. Das tut mir leid.“ Das gab er persönlich im Schloss Bellevue bekannt. Er will im Amt bleiben. Wulff bedauerte, dass er sich von seinem Sprecher hätte trennen müssen. Er danke ihm ausdrücklich für seine Arbeit.
Wulffs Sprecher Glaeseker war seit Jahren ein Wegbegleiter und ein enger Vertrauter Wulffs schon in dessen Zeiten als Ministerpräsident in Niedersachsen.
Quelle: bild.de

  • Wulff hat sich öffentlich entschuldigt, dass er in der Affäre nicht geradlinig war. Ich zitiere: „Es tut mir leid, dass ich nicht geradli… oh, schaut mal, ein Eichhörnchen, wie süß!“
  • Wulff tut es leid. – Was? – Dass die Sache mit dem Kredit an die Öffentlichkeit gelangt ist.
  • Irgendwie tut mir Wulff leid, ich glaube, nach den turbulenten Tagen hat er sich den Winterurlaub bei Freunden echt verdient…
  • Wulff entlässt seinen Sprecher. – Der Posten war ja auch doppelt besetzt, Wulff lässt ja das meiste über seinen Anwalt ausrichten.
  • Wulff bedauert, dass er nicht immer geradlinig war. – Also er hätte den Kredit direkt von Geerkens nehmen sollen ohne den Umweg über seine Frau?

P.S.: Alles zur Wulff-Affäre jeden Tag neu in der Gagmail, jetzt kostenlose Testwoche anfordern!

Berlin: Telefonzelle explodiert

Januar 12, 2012 By: kleinergag Category: Gags

Top-Explosion von Donnerstag 22.12.11

Das passiert sonst nur in Action-Filmen: In Berlin-Kreuzberg ist eine Telefonzelle explodiert. Bis 40 Meter weit lagen die Trümmer verstreut. Es sei auf jeden Fall Sprengstoff eingesetzt worden, sagte ein Polizeisprecher, Genaueres wisse man aber noch nicht. Eine Anwohnerin hatte gegen 3.35 Uhr einen lauten Knall gehört und die zerstörte Telefonzelle in einer nahe gelegenen Grünanlage gesehen. Personen waren keine in der Nähe.
Quelle: bild.de

  • Das gibt´s ja nicht! – Ja, ich war auch erstaunt, dass es heutzutage noch Telefonzellen gibt.
  • Warum sprengt man denn eine Telefonzelle? – Naja, Autos sind in Berlin inzwischen rar geworden…

P.S.: Noch mehr kuriose Meldungen, jeden Tag neu in der Gagmail, jetzt kostenlos für Ihre Morningshow testen!