Radio Gagservice

Täglich witzige Gags und lustige Radio-Comedy von Gagautor Martin Kleiner und seinem Autoren-Team
Subscribe

Es gibt jetzt „Donald Trump“ auch als Biermarke

Juni 02, 2017 By: kleinergag Category: Gags

Top-News von Freitag 26.5.17

US-Präsident Donald Trump muss weltweit für vieles herhalten – nun auch für einen findigen ukrainischen Geschäftsmann, der unter der Marke „Trump“ ein Bier braut.
Quelle: http://www.kleinezeitung.at

  • Eine Brauerei in der Ukraine verkauft seit neuestem ein Bier namens Donald Trump. – Super, damit kann man sich Trump wenigstens schön saufen!
  • Übrigens, hier sind die Top 5 Vorteile von Bier gegenüber Donald Trump:
    – Bier kann man für voll nehmen
    – Bier hat Geschmack
    – Man muss sich nicht schämen wenn man zusammen mit Bier gesehen wird
    – Bier gibt einem ein gutes Gefühl
    – Und wenn man mit dem Bier fertig ist kann man die Flaschen jederzeit zurückgeben

Saarbrücken: Radarfalle geteert und gefedert

April 05, 2017 By: kleinergag Category: Gags

Top-Streich von Mittwoch 29.3.17

Unbekannte haben in Saarbrücken zwei stationäre Radarfallen mit Teerfarbe bestrichen und im Anschluss mit weißen Vogelfedern bedeckt. Nach der Aktion in der Nacht zum Dienstag waren die Blitzer für mehrere Stunden nicht funktionstüchtig, weil die geschossenen Bilder unscharf waren. „Das ist kein Kavaliersdelikt“, sagte ein Polizeisprecher.
Teeren und Federn ist eine Strafe, die seit der Antike bekannt ist. Verurteilte wurden dabei mit Teer überstrichen, mit Federn beworfen und anschließend ausgesetzt.
Quelle: http://www.wn.de

  • In Saarbrücken haben Unbekannte zwei Radarfallen wortwörtlich geteert und gefedert. – Na das ist doch mal eine ganz neue Form von Blitz-Krieg!
  • Die Täter wurde nicht gesehen? – Nein, die waren einfach zu schnell.
  • Trotz der Federn können die Blitzer weiter ihren Dienst verrichten. – Mag sein. Aber sie sind deutlich auffälliger!

Prinz Charles und Ehefrau Camilla besuchen im April Österreich

März 15, 2017 By: kleinergag Category: Gags

Top-Österreich-Meldung von Mittwoch 8.3.17

Der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Ehefrau Camilla werden Anfang April Österreich besuchen. Das teilte Clarence House, Büro und Residenz des Prinzen, am Dienstag mit. Der Besuch ist für den 5. und 6. April geplant.
Quelle: http://derstandard.at

  • Der britische Thronfolger Prinz Charles besucht im April Österreich. – Ja wie jetzt: Britischer Thronfolger ODER Prinz Charles?
  • Geplant ist auch eine Fiaker-Fahrt. Wenn es für Camilla nicht zu anstrengend ist.
  • Prinz Charles und Alexander Van der Bellen haben viel zu besprechen. Beide wissen zum Beispiel wie es ist ewig lang zu warten bis man Staatsoberhaupt wird…

P.S.: Die Gagmail für Radiosender punktet auch mit Meldungen und Gags für Österreich und die Schweiz! Jetzt kostenlose Testwoche anfragen: gagmail(at)email.de

Til Schweiger will das Wort „Populismus“ positiv besetzen

Februar 15, 2017 By: kleinergag Category: Gags

Top-Fakenews von Dienstag 7.11.17

Aus Sicht von Filmemacher Til Schweiger wird der Begriff „Populismus“ häufig vorschnell als Schmähwort benutzt. „Das ist so ein deutscher Mechanismus, und Populismus als Begriff ist sofort negativ besetzt, obwohl etwas Populäres ja nicht direkt schlecht ist“, sagte der 53-Jährige. Über den neuen US-Präsidenten Donald Trump meinte Schweiger: „Ich verfolge die Entwicklungen in den USA mit fassungsloser Sorge.“
Quelle: https://www.welt.de

  • Til Schweiger will das Wort „Populismus“ positiv besetzen. – Ist diese Forderung jetzt eigentlich auch… populistisch?
  • Til Schweiger verfolgt die Entwicklungen in den USA mit fassungsloser Sorge. – Das heißt? – Er macht keine Miene zum bösen Spiel.
  • Til Schweiger will das Wort „Populismus“ positiv besetzen. – Ähm… gut… Til Schweiger kennt sich ja aus mit Fehlbesetzungen…
  • Apropos populistisch… wie läuft eigentlich das von Til Schweiger eröffnete Flüchtlingsheim… ach, hat er doch nicht gebaut? Na sowas…

Zu laut Schnee geräumt: Tiroler schießt auf Winterdienst

Januar 24, 2017 By: kleinergag Category: Gags

Top-Österreich-Meldung von Dienstag 17.Jänner 2017

Aus Ärger über durch nächtliche Schneeräumarbeiten verursachten Lärm soll ein laut Polizei stark alkoholisierte Tiroler kurz nach 4 Uhr eine mehrschüssige Luftdruckwaffe gezückt und mehrere Schüsse auf den Radlader abgefeuert haben.
Der Lenker des Räumfahrzeugs wurde nicht getroffen, er blieb unverletzt. Mehrere Polizeistreifen konnten den Schützen in seiner Unterkunft ausforschen und die verwendete Luftdruckwaffe sowie eine weitere Luftdruckpistole sicherstellen.
Quelle: http://www.tt.com

  • In Kössen in Tirol fühlte sich ein 26jähriger durch Schneeräum-Geräusche um 4 Uhr morgens so gestört dass er eine Luftdruckwaffe gezückt hat und auf das Räumfahrzeug gefeuert hat. Die Polizei konnte den betrunkenen Schiesswütigen aber ausforschen und vorläufig festnehmen. – Was war das genau für eine Luftdruckwaffe? – Ein Schneesturmgewehr.
  • Der Tiroler hat doch nicht ernsthaft wegen Ruhestörung auf ein Schneeräumfahrzeug geschossen? Du willst mich wohl auf die Schippe nehmen?
  • Na zum Glück hatte der Schütze nur eine harmlose Luftdruckwaffe und kein schwereres Geschütz wie zum Beispiel eine Schneekanone.

Frau verkauft positive Schwangerschaftstests über das Internet

Januar 13, 2017 By: kleinergag Category: Gags

Top-News von Freitag 23.12.16

Eine Frau aus Florida hat sich ein für sie lukratives Geschäftsmodell ausgedacht: Auf dem Kleinanzeigen-Portal Craigslist verkauft sie positive Schwangerschaftstests. Damit verdient sie rund 200 Dollar am Tag, wie der «Independent» schreibt. Mit dem verdienten Geld will die Verkäuferin, die anonym bleiben möchte, ihre College-Ausbildung bezahlen.
Quelle: http://www.20min.ch

  • Man kann über das Internet positive Schwangerschaftstest kaufen? Genial! Das ist das ultimative Last-Minute-Geschenk!
  • Da kann man jetzt Maria spielen. Also da kommt man wie die Jungfrau zum Kind.
  • Nun, bei der aktuellen Nachrichtenlage muss ich sagen: Lieber ein positiver Schwangerschaftstest als gar nichts positives.

Wetter: Weiße Weihnachten (noch) nicht in Sicht

Dezember 16, 2016 By: kleinergag Category: Gags

Top-Wetter von Freitag 9.12.16

In der Woche kurz vor Weihnachten könnte sich das Subtropenhoch ‚Uwe‘ über Zentral-Europa abschwächen. Aber ob diese Vielleicht-Umstellung dann auch Winter bei uns bringt, ist erst recht unsicher.
Quelle: http://www.wetter.de

  • Wie stehen dieses Jahr die Chancen auf weiße Weihnachten? – Ich sag mal so… man schenkt zu Weihnachten lieber ein Fahrrad und erst zu Ostern das Snowboard!
  • Jedes Jahr die Diskussion um weiße Weihnachten, so langsam wird mir das zu bunt.
  • Ich hab ein bisschen Angst. Wenn es zu Weihnachten wieder so mild ist, schenkt mir Oma keine selbstgestrickten Socken, sondern eine gehäkelte Badehose!
  • Ich hab mir ja immer schon Weihnachten unter Palmen gewünscht. Aber doch nicht in Deutschland.
  • Weihnachten steht vor der Tür aber immer noch kein Winter in Sicht? Da stimmt Bob Geldorf schon einen Song an Richtung Petrus und Co im Himmel: Do they know it´s Christmas?!
  • Und noch ein nützlicher Rat: Den Weihnachtsbaum sollte man regelmäßig giessen. Also vor allem wenn er bei dem Wetter noch draußen im Wald steht.

Konkurrenz für Amazon Echo: China startet Linglong Dingdong

Dezember 02, 2016 By: kleinergag Category: Gags

Top-Meldung von Freitag 25.11.16

Das chinesische Unternehmen Beijing Linglong will laut einem Bericht von Wired zusammen mit dem chinesischen Onlineshop JD.com ein digitales Assistenzsystem namens Dingdong auf den Markt bringen. Dieses lehnt sich optisch an Amazons Echo an und wird wie das Vorbild per Sprache gesteuert.
Quelle: http://www.golem.de

  • Amazon hat mit Echo ein sprachgesteuertes Assistenzsystem auf den Markt gebracht. China antwortet mit einer eigenen Sprachsteuerung mit dem Namen Linglong Dingdong. – Herein?!
  • China hat ein sprachgesteuertes Assistenzsystem entwickelt mit dem Namen Linglong Dingdong. – Aus Hongkong von King Kong?
  • Ist das chinesische Linglong Dingdong so gut wie Amazons Echo? – Nun, da muss man abwarten. Wie das Echo der Fachpresse ist.
  • China hat ein sprachgesteuertes Assistenzsystem entwickelt mit dem Namen Linglong Dingdong. – Wieso denke ich da jetzt ausgerechnet an Long Dong John? – Und wieso liegt hier Stroh rum?

Barack Obama würde Angela Merkel wählen

November 25, 2016 By: kleinergag Category: Gags

Top-Meldung von Freitag 18.11.16

Bei seinem letzten Deutschland-Besuch bedankte sich Obama bei Angela Merkel für die „hervorragende Zusammenarbeit“. Auf die Frage, ob Merkel noch mal als Kanzlerkandidatin antreten solle, antwortete Obama zwar nicht direkt. Er sagte aber doch: „Wenn ich Deutscher wäre, wäre ich ihr Anhänger.“
Quelle: http://www.spiegel.de

  • Barack Obama ist gerade auf Abschiedstour in Berlin und sagte in der Pressekonferenz, dass er als Deutscher ein Anhänger wäre von Angela Merkel. – Obama würde Merkel wählen? Na gut… er musste sie bisher ja auch nur acht Jahre ertragen…
  • Ist Barack Obama gerade wirklich nur auf Abschiedstour in Berlin? Oder hat er nach der Trump-Wahl hier heimlich Asyl beantragt?
  • Neben all der Begeisterung für Obama, Angela Merkel hat gestern den besten Spruch rausgehauen. Ich zitiere: „Demokratie lebt vom Wechsel.“
  • Wieso hat Barack Obama gestern Angela Merkel derart über den grünen Klee gelobt? – Nun, das gleiche hat er auch bei Hillary Clinton gemacht mit dem Ergebnis dass sie anschließend nicht gewählt wurde. Also: Danke Obama schonmal vorweg!

Ein Viertel weiß es nicht: Mauerfall war am 9. November 89

November 10, 2016 By: kleinergag Category: Gags

Top-Umfrage von Donnerstag 3.11.16

Rund ein Viertel der Deutschen weiß laut einer repräsentativen Umfrage nicht, dass am 9. November 1989 die Mauer fiel. 71 Prozent der Befragten ordneten das historische Datum aber richtig zu, ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Laut Umfrage verbanden im Westen 72 Prozent der Befragten das Datum mit dem Mauerfall, im Osten waren es hingegen 67 Prozent.
Quelle: http://www.t-online.de

  • Laut einer neuen Umfrage wissen immerhin 71 Prozent der Deutschen, dass am 9. November 1989 die Mauer gefallen ist. – Und der Rest? – Der fragte: Welche Mauer?
  • Ist am 9. November 1989 Cristiano Rolando zur Welt gekommen? – Nein, wieso? – Na weil an diesem Datum doch diese Freistoßmauer gefallen ist.
  • Ich hätte beim 9. November 89 nicht an den Mauerfall gedacht. – Weißt du das nicht mehr? – Nun, wissen schon, nur verdrängt…
  • Natürlich ist der 9. November der Tag der Mauer. Sagt zumindest Donald Trump.