Mittagsschlaf: Lange Nickerchen erhöhen Diabetes-Risiko

Top-Studie von Freitag 16.9.16

Wissenschaftler haben in einer Studie einen Zusammenhang zwischen langen Mittagsschlaf und dem Risiko einer Diabetes-Erkrankung entdeckt. Wer sich tagsüber länger als eine Stunde zum Schlafen legt, unterliege einem um 45 Prozent erhöhten Diabetes-Risiko.
Quelle: http://www.t-online.de

  • Wissenschaftler haben herausgefunden dass regelmäßiger und ausgiebiger Mittagsschlaf das Diabetesrisiko erhöht. – Ah, daher also auch die Redewendung: Süße Träume…
  • Wissenschaftler haben herausgefunden dass regelmäßiger und ausgiebiger Mittagsschlaf das Diabetesrisiko erhöht. – Also ich lasse mir meine Siesta nicht schlecht reden, diese Diskussion darum ist echt ermüdend…
  • Ausgedehnte Nickerchen am Mittag erhöhen das Diabestes-Risiko. – Diabetes, oder wie Beamte ab sofort sagen: Berufskrankheit.
  • Ausgedehnte Nickerchen am Mittag erhöhen das Diabestes-Risiko. – Oha. Also diese Studie raubt mir jetzt echt den Schlaf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.