Jogger fordert Schmerzensgeld für Bienenstiche

Top-Österreich-Meldung von Freitag 17.8.12

Ein oberösterreichischer Jogger fordert von einem Bauern im Bezirk Steyr-Land Schmerzensgeld, nachdem er von mehreren Bienen gestochen worden ist. Sein Anwalt verlangt in einem Brief an den Landwirt, auf dessen Grund die Bienenstöcke stehen, 700 Euro inklusive Spesen.
Quelle: derstandard.at

  • Da hilft nur eines: Nummerntafeln für die aggressiven Bienen. Oder Leinenzwang.
  • Wenn ein Jogger klagt, ist das dann ein so genanntes laufendes Verfahren?
  • Der Jogger wurde von mehreren Bienen gestochen? Also früher hatten Maja und Willi noch mehr Stolz…

P.S.: Noch mehr Meldungen auch aus Österreich jeden Tag neu in der Gagmail für Radiosender, jetzt testen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.