WM/Blatter: Deutsche Unternehmen schuld an Bauverzögerungen

Top-Weltmeisterschaft-News von Dienstag 22.4.2014

Fifa-Präsident Sepp Blatter führt die Verzögerungen beim Stadionbau für die Fußball-WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) auch auf ein Versagen deutscher Unternehmen zurück. „Die Arbeitsorganisation ist schlecht. Das hat nichts mit dem Fußball zu tun. Die großen Unternehmen, vor allem aus Deutschland und Frankreich, sind verantwortlich“, sagte der Schweizer.
Quelle: n-tv.de

  • Deutsche Baufirmen sollen schuld an den Verzögerungen in Brasilien sein? Kann ich nicht glauben… – Bist du zu Ostern auch im Stau vor einer der vielen verwaisten Autobahn-Baustellen gestanden? – Ähm… ok, Blatter hat wohl doch Recht!
  • Wie schlimm sind denn die Verzögerungen bei dem WM-Stadien? – Nun, Experten sprechen beim Final-Stadion nicht vom Maracana, sondern von der BER-Arena.
  • Probleme beim Bau der WM-Stadien in Brasilien? Das überrascht mich, ich dachte, bei der FIFA läuft immer alles wie geschmiert…

P.S.: News und Gag-technisch immer auf Höhe des Balles mit der Gagmail: Jetzt gratis testen und Ihre Morningshow fit für die WM 2014 machen: gagmail(at)email.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.