Vor WM: Forscher entschlüsseln die geheime Panini-Formel

Top-WM-Studie von Donnerstag 6.6.14

Sammelbild-Käufer beschleicht bisweilen das Gefühl, dass manche Superstars besonders selten sind. Aber stimmt das wirklich? Die Mathematiker Sylvain Sardy und Yvan Velenik von der Universität Genf haben sich das Problem in ihrer jüngsten Studie genauer angesehen.
In der Stichprobe kam jeder Spieler neun Mal vor. Diese Häufigkeitsverteilung war zu erwarten und bestätigt, dass Panini bei seinen Bildchen nicht trickst.
Außerdem haben die Forscher herausgefunden, wie man möglichst günstig sein Sammelalbum füllen kann… (Mehr Infos in der Quelle:  morgenpost.de)

  • Für ein komplettes Album zahlt man also mindestens 100 Euro? Also ich mach lieber Kevin Großkreutz an. Dann bekomm ich absolut gratis eine geklebt.
  • Ganz schön teuerer Spaß! – Wieso, über 600 Spieler für nur 100 Euro, von solchen Ablösesummen kann man sonst nur träumen.
  • Die Panini-Formel ist ganz einfach: Eine Box kaufen, 40 Euro. 40 zusätzliche Päckchen kaufen und tauschen, 24 Euro. Erstaunt feststellen, dass der teuerste Spieler der Welt, Gareth Bale, gar nicht dabei ist: Unbezahlbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.