Gold-Partikel in Eukalyptusbäumen entdeckt

Top-Wissenschafts-Sensation von Donnerstag, 24.10.13

Australische Forscher haben in Blättern von Eukalyptusbäumen winzige Teilchen des kostbaren Minerals entdeckt und so möglicherweise eine sanfte Methode zur Entdeckung von Rohstoffen im Boden gefunden. Die Goldpartikel seien vermutlich von den Bäumen aus dem Boden gesogen und nach oben gepumpt worden, sagte der Geochemiker Melvyn Lintern, einer der Autoren der Studie.
Quelle: morgenpost.de

  • Gold in Blättern von Eukalyptusbäumen. Das ist dann wohl dieses so genannte Blattgold.
  • Wie hat man das Gold in den Eukalyptusbäumen entdeckt? – Man wurde stutzig, als die ersten Koalas rumliefen wie Tebartz-van Elst.
  • Dann heißen Koalas ab sofort nur noch Goldbären.
  • Ich sehe schon, nach der Meldung werden Hustenbonbons deutlich teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .