Deutsche Post sammelt Krankendaten von Mitarbeitern

Top-Meldung von Montag 16.6.09

Die Deutsche Post hat Krankendaten einiger Mitarbeiter gespeichert. „Wir wissen, dass das nicht gesetzeskonform ist und bedauern das falsche Verhalten“, sagte die Konzernsprecherin  in Bonn.
Demnach wurden zum Beispiel Informationen über Depressionen, Herzerkrankungen und Darminfektionen einzelner Mitarbeiter auf den Post-Computern abgespeichert – häufig mit „klaren Handlungsempfehlungen“.
Quelle: tagesschau.de

  • Die Postsprecherin weiter: „Na und, andere sammeln ja auch ungestraft unsere Marken!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.