BND liefert NSA 1,3 Milliarden Daten pro Monat

Top-Abhörskandal von Mittwoch 13.5.15

Wie viele Daten liefert der Bundesnachrichtendienst (BND) der NSA? „Bis zu 1,3 Milliarden Datensätze pro Monat“, schreibt „Zeit online“. Der BND leite die Informationen über die Abhörstation Bad Aibling als Rohdaten an die NSA weiter. Das würden die Unterlagen belegen.
Quelle: http://www.zeit.de

  • Der BND lieferte der NSA 1,3 Milliarden Daten pro Monat. Ist doch nicht viel, 1,3 Milliarden Daten, das schafft meine Mutter in nur einem Telefongespräch mit mir!
  • 1,3 Milliarden Daten, unvorstellbar, was ist das denn umgerechnet auf Fußballfelder?
  • Das ist doch nichts neues. Tim Bendzko singt doch schon ewig: Ich muss nur noch kurz die Welt retten, 1,3 Milliarden Daten checken…
  • 1,3 Milliarden Daten, das ist doch nicht viel. Das sind umgerechnet gerade mal 1,5 Megadaten.
  • Ach, BND oder NSA, das ist doch wie Eplus oder Base, dasselbe Netz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.