Sachsen sparen beim Müll

Top-Meldung von Montag 14.9.09
Die Sachsen überlegen sich den Gang zur Mülltonne genau: Mit 155 Kilogramm Haus- und Sperrmüll pro Kopf und Jahr produzieren sie so wenig Abfall wie in Deutschland sonst nur noch Baden-Württemberger. Das zeigt eine Auswertung von Daten der Statistischen Landesämter.
Quelle: sz-online.de

  • Ok, ist ja schön zu wissen, aber was fangen wir jetzt mit dieser Meldung ab? – Hm… wegwerfen geht ja schon mal nicht…
  • Noch sparsamer als die Sachsen sind nur die Schwaben mit dem Müll. Die haben für Recycling sogar einen eigenen Begriff: Maultaschen.
  • Ja, in Sachsen wird der Müll nicht entsorgt, sondern mit 5,6 % wiedergewählt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.